RGZV Cimbria
Seit 143Jahren, Geflügelzuchtverein Flensburg.

RGZV Cimbria BLOG


Vortrag Wissen zu Infektionen wie Ehec, ASP und Vogelgrippe style=

Vortrag Wissen zu Infektionen wie Ehec, ASP und Vogelgrippe
14.01.2019


Post von: Mathias Güthe





Wie bereits einmal angekündigt, gibt es wieder einige Vorträge von Frau Professor Dr. Reiß zum Thema "Schreckgespenst Infektionen - Mythen, Wahn und Wirklichkeit".   Wer einen Ihrer Vorträge oder unsere Symposien besucht hat, der weiß, hier bekommt man kompakt und allgemenverständlich das nötige Wissen, um zu verstehen, warum die Maßnahmen der Pharmaindustrie bei menschlichen Infektionskrankheiten ebenso falsch und profitgetrieben sind (Paradebeispiel EHEC), wie bei Krankheiten im veterinärmedizinischen Bereich (Beispiele afrikanische Schweinepest oder Vogelgrippe).   Der Teufelskreis sieht normalerweise so aus:   Lobbyisten von Pharmaindustrie, Medizintechnik, Agrarindustrie oder ähnlichem verbreiten Halbwissen, gespickt mit Horrornachrichten und finanzierten Pseudo-Gutachten von Einrichtungen wie z.B. dem Friedrich-Löffler-Institut. Mit dem Ziel, nachhaltige Landwirtschaft zurückzudrängen oder unsinnige Impfstoffe zu verkaufen, Marktbereinigungen vorzunehmen usw.   Medienvertreter greifen diese "Horrornachrichten" dankbar auf und versuchen diese zu verstärken d.h, für die Presse wertvoller zu machen. Eine große Story verkauft sich besser.   Die politischen Entscheider orientieren sich dann an den Medien, den Pseudo-Gutachten und beraten sich in offen Runden mit genau den Pharmaindustriellen oder der Agrarindustrie über Maßnahmen zur Bekämpfung der "Bedrohungen". Dabei sucht der Volksvertreter nach arbeitsextensiven Lösungswegen, schnellen und einfachen Antworten - normalerweise!   Frau Professor Reiß bietet, ebenso wie ihr Mann Prof. Bhakd, unermüdlich fachlich fundierte, wissenschaftliche Aufklärung an. Kein Volksvertreter soll mehr sagen müssen, er konnte es nicht besser wissen, als er mit massenhafter Keulung von Tierbeständen die Verfassung (Tierschutz ist dort verankert) brach! Allerdings muss ein verantwortungsvoller Politiker sich auch die Mühe machen, sich dieses Wissen anzueignen.   Auch wenn wir persönlich gerade gefühlte Ruhe haben, der Wahnsinn geht trotzdem im Hintergrund weiter. Man denke nur an den Durchführungsbeschluss der EU, der jetzt Hochrisikogebiete definiert, in denen Freilandgeflügelhaltung verboten werden darf, an die Ermächtigungsregeln im neuen Tiergesundheitsgesetz oder die Rückschritte in der Geflügelpestschutz VO! Auch gibt es immer wieder vereinzelt regionale Schnellschüsse, denen man nur mit Fachwissen fundiert begegnen kann!   Daher bitte ich Euch um Verteilung dieser Informationen an Euch bekannte politische Mandatsträger, verbunden mit Eurer Erwartungshaltung, dass diese sich entsprechend Informieren!   Die Termine:

04.02.19 Kiel

http://www.shug.uni-kiel.de/abfrage/programm.pl

07.02.19 Flensburg

http://www.kulturgesellschaft.homepage.t-online.de/html/abendvortrage.html

21.02.19 Trappenkamp

13.03.19 Ratzeburg

14.05.19 Niebüll

13.06.19 Altenholz

13.11.19 Kronshagen

  Anmeldungen erfolgen über die:  
Schleswig-Holsteinische
Universitäts-Gesellschaft e. V.
Antje Dockhorn
Geschäftsstelle
Tel. 0431/880-2132
Fax 0431/880-1388
E-Mail:geschaeftsstelle@shug.uni-kiel.de
                 
 
 
               
           
     



Kommentare


Wertvoll
Marfeld Melani, 14.01.2019


Wer keines der Symposien / keinen Vortrag besucht hat, sollte jetzt die Gelegenheit ergreifen! Denn es ist nicht nur ein einmaliges Erlebnis, sondern man erfährt geballt Informationen, und ist informiert!

Bitte tragen sie den neben stehenden Code ein.