RGZV Cimbria
Seit 141 Jahren, Geflügelzuchtverein Flensburg.

RGZV Cimbria BLOG


Besinnliches fürs FLI Vogelgrippe Schweinepest
05.12.2017


Post von: Mathias Güthe





Liebes FLI, da ihr hier ja mitlest, folgender Gedanke einmal weitergedacht.

Rund um die Ausbrüche in den Putenfarmen in Cloppenburg und umzu sprach ich bereits einmal die Feder als ideales Virenreservoir an. Man sieht ja auch immer Putentransporte fahren, die eine Federwolke auf der Autobahn hinter sich herziehen. Es war die Zeit der Umstallung und Teilausstallung in den kombinierten Mastzyklen (Hahnen und Hennenmast).

Ich halte die Variante, der in den Transportfahrzeugen befindlichen Federn, auch heute noch für eine wahrscheinliche Variante. Wie war mal noch die Antwort? Ach ja: Für die Ursachenforschung ist nicht das FLI verantwortlich, sondern der Landkreis Cloppenburg. Der übrigens hat sich auf meine mails dazu nie gemeldet. Ich vermute, dieser Verdacht wurde bis heute nicht untersucht.

Wildvögel sind ja auch viel einfacher als Erklärung.

Jetzt habe ich etwas neues für Euch, was ihr vermutlich auch nicht untersuchen werdet, weil dafür, sagen wir mal das Wirtschaftsministerium zuständig sein könnte. Oder vielleicht das Bundesamt für Aussenwirtschaft und Güterkontrolle?

Fliegenfischer: Sie importieren Hahnenbälge und Sättel aus China, Indien usw. ob da wohl das Innere der Feder desinfiziert wurde?

Die Antwort kenne ich schon: Risiko vernachlässigbar. Risiko durch Eintrag von Wildvögeln: Wahrscheinlich bis hoch! Richtig?

Ist doch eigentlich schade, dass es keine Zugschweine gibt, oder? Oder wenigstens Freilandschweine die man plakativ einsperren könnte. Nun wird, wie bei den Vögeln auch, die Schweinepest über den Wirtschaftskreislauf der Mastbetriebe verteilt. Was nimmt man danur für eine Ausrede. Welchen staatlichen Aktionismus kann man sich einfallen lassen, wenn Aufstallung als Universalmaßnahme nicht greift.

Biosicherheitsmaßnahmen ist das Zauberwort. Und weil das in der Geschichte der Menschheit noch nie geklappt hat, wir kommen nicht einmal in Krankenhäusern die multiresistenten Keime in den Griff, findet man so natürlich auch schnell neue Schuldige! Die einzigen Krankheiten, die die Menschheit jemals dauerhaft besiegt hat, hat sie durch Impfungen besiegt. Das ist nicht bei allen Krankheiten möglich.

So lange der Mensch nicht akzeptiert, dass er Krankheiten mit seinen Mitteln nicht beherrschen kann, sich also für mächtiger hält, als den Schöpfer selbst. So lange wird der Mensch einfach noch durch Erfahrung lernen müssen. Die Haltung von Tieren in Massentierhaltungen begünstigt die Entstehung und Verbreitung von tödlichen Viren. Gäbe es nur extensive Schweinehaltungen oder Geflügelhaltungen die naturnah sind (Das Tier ist in seiner Entstehungsgeschichte nicht für Massenhaltung konzipiert) als dem Geschöpf entsprechen, hätten wir auch keine tödlichen Seuchenzüge.

Lerne Menschheit, lerne. Fasse oft auf die Herdplatte und du wirst merken, es tut jedes Mal weh. Menscheit erhebe dich über die Einfältigkeit eines Wirtschaftsobjektes. Menschheit ich hoffe, Du wirst nicht wie Donald Trump.

 

 

 

 

 





Kommentare



Verena , 07.12.2017


Ich kann nur jedem empfehlen, wie ich es auch gemacht habe, diesen Blogeintrag mehrfach zu lesen ! Es ist wieder ein Eintrag, den ich mir in jeder Tageszeitung wünsche. Sehr sehr gut geschrieben, wirklich schade, dass es keine Zugschweine gibt ! Ich bin sehr gespannt wie die Ausrede aussehen wird und hoffe, das das FLI Leute abstellt um diesen Blog laufend zu lesen. Vielen Dank Mathias für diesen Eintrag und ich hoffe, dass viele Menschen sich sehr viele Gedanken darüber machen.

Danke Verena
Mathias, 09.12.2017


Hallo Verena, es freut mich und ist ein Antrieb immer weiter zu machen. Ich bin sicher, das jeder der Blogeinträge seinen Weg findet. Wir sehen uns am 14.12. bei Frau Prof. Reiß in Plön. Die Nachrichten von heute, betreffs NL lasse ich zunächst mal unkommentiert. Zu viele Gerüchte, zu wenig Fakten bis jetzt.

FLI FLI FLI.....wer kann das noch hören?
Andreas Höltje, 11.12.2017


Ja Mathias ein toller Beitrag und wieder einmal kommt mir die Galle hoch! " Für die Ursachenforschung ist nicht das FLI verantwortlich, sondern......" JA VERDAMMT NOCH MAL; dann sollen sie doch bitte auch die F****** zu möglichen Eintragswegen und Risiken halten! Sie wollen oder können nicht nach Ursachen forschen, ist ok....aber dann sollen sie auch NICHTS über mögliche Ursachen und Risiken sagen! Das versteht doch jeder Volldepp.

Bitte tragen sie den neben stehenden Code ein.